Logo Kutten Alain d'Gestaltungshandwierker
Home » Malerarbeiten » Was bedeutet der Ausdruck Streiflicht

Was bedeutet der Ausdruck Streiflicht (franz. lumière rasante).

Streiflicht ist Licht, das von der Seite auf eine Fläche einfällt. Es kann diffuses Licht sein oder ein scharfer Strahl, der einen Schlagschatten erzeugt. Im Streiflicht werden Konturen durch starke Schattierung überdeutlich dargestellt. (Quelle Wikipedia). Es gibt natürliches Streiflicht (Sonneneinstrahlung) und künstliches Streiflicht (künstliche Lichtquellen).

In Bezug auf die Ausführung von Gips-, Maler und Putzarbeiten bedeutet dies, dass bei normalen Verhältnissen keine Unebenheiten, Dellen, Unreinheiten in der Fläche zu erkennen sind. Bei Streiflicht (Sonneneinstrahlung oder anderer künstliche Lichtquelle) kann die gleiche Fläche plötzlich ganz anders aussehen. Fehlstellen sind durch den langen Schattenwurf viel besser erkennbar. Deshalb ist es wichtig bereits bei der Planung von Gips- und Malerarbeiten die Lichtquellen und die daraus zu leitende Oberflächenqualität zu kennen. Die Untergründe sind diesen Umständen entsprechend vorzubereiten.

Denken Sie bei Lichtquellen in Innenräumen nicht nur an indirekte Beleuchtungen bei Decken, Wänden, sondern auch an Lampen deren Licht nach oben gegen die Decke strahlt, und natürlich auch an LED Bänder und Stehlampen. Bei Fassaden gibt es Streiflicht vor allem im Winter zu früher und später Tageszeit, wenn die Sonne tief und parallel zur Fassaden steht.